• Requisitenbriefe
    Helmut Brade
  • 2022
  • 24.00€ Item Alt

 

Hg. von Gerhard Wünscher
Mit handschriftlichen Texten von Helmut Brade, Anmerkungen von Gerhard Wünscher und Alena Fürnberg, einem Text von Maik Priebe
Gestaltung: Helmut Brade, Andreas Richter

120 Seiten, Broschur
85 Abbildungen der Briefe
17 x 23,5 cm
978-3-944903-88-0 (deutsch)

 

„Mutter, ich sehe jetzt meine Bestimmung deutlicher, bin aufgewühlt und muss mich ihnen gegenüber erklären. Karlos“
Diese Publikation versammelt handgeschriebene Requisten-Briefe, die für verschiedene Theater-Produktionen von Helmut Brade gestaltet, bringen die Schauspieler und Sänger in eine besondere Situation: sie ergänzen mit Witz und Humor die Handlung aufs Beste und sind grafisch ein Hochgenuss, wenn der kleine Don Carlos seine Begeisterung über das schimmernde Haar und wie es der kleinen Élisabeth über die Schulter fällt, in einem mit kindlicher Schreibschrift geschriebenen Brief Ausdruck verleiht. Zu schade, um es nur auf der Bühne zu verwenden: diese Briefe brauchen großes Publikum.

Helmut Brade (*1937 in Halle an der Saale) ist Bühnenbildner, Plakatgestalter und Grafikdesigner, er lebt in Halle an der Saale. Er ist Mitglied in der AGI (Alliance Graphique Internationale).

Gerhard Wünscher (*1947 in Großbraunshain) ist Physiker; als Liebhaber von Kunst, Literatur und Theater  langjähriger Beobachter und Begleiter dessen, was von Helmut Brade geschaffen wurde.

Alena Fürnberg (*1947 in Prag) ist Schauspielerin, Germanistin und Professorin für Sprechen, sie lebt in Halle an der Saale.

Maik Priebe (*1977 in Schwerin) ist Regisseur und Dramaturg, Inszenierungen u.a. am Staatstheater Kassel, Deutschen Nationaltheater Weimar, neuen theater Halle, Deutschen Theater Göttingen, Theater Augsburg und am Wiener Burgtheater. Er lebt und arbeitet in Leipzig.